Hypnose bei Diabetes Typ 2

In nur einer Generation hat sich Diabetes von einer seltenen Krankheit zu einer Epidemie ausgebreitet. Was ist passiert? Wie hat sich unsere Lebensweise verändert? Und warum sind die einzigen Lösungen, die angeboten werden, Medikamente und OPs?

Diabetes ist eine chronische fortschreitende Erkrankung, die den Patienten sein ganzes Leben begleitet. Das ist der Stand der Wissenschaft heute und dieser Artikel wird sich damit beschäftigen, ob sich dieses Bild in den nächsten Jahren ändern könnte. 

Hypnose hat positiven Einfluss auf Diabetes Typ 2 

In den letzten 20 Jahren sind einige interessante Studien (1) erschienen, die darauf hindeuten, dass Hypnose einen sehr positiven Einfluss auf die Insulinresistenz und den Blutzuckerspiegel haben kann. 

Fallbeispiel Hypnose und Diabetes

Ein interessantes Beispiel ist die Geschichte von Joseph Onesta aus Pittsburgh, USA (2). Der klinische Hypnotherapeut, litt unter einem außer Kontrolle geratenen Diabetes und war seit seinen Teenager-Jahren übergewichtig. Verschiedene Diäten sorgen mit dem Jojo-Effekt nur dafür, dass sein Gewicht bis auf 136 kg anstieg. Mehr über Abnehmen mit Hypnose findest du hier!

joseph onesta before after

Auf Grundlage von neuesten Forschungsergebnissen, setzte er auf ein System aus Intervallfasten, Hypnose, Selbsthypnose und einer speziellen Ernährungsumstellung (mehr dazu gleich). Der Blutzuckerspiegel sank und seine Energie stieg.

Dabei hat er seinen Blutzuckerspiegel natürlich sehr genau überprüft, denn eine der Folgen dieser Therapie war ein niedriger Blutzuckerspiegel und schon nach kurzer Zeit musste er seine Medikamente zweimal anpassen. Nach acht Wochen, konnte er seine Medikamente komplett absetzen. Jetzt ist sein HBA1 Wert normal. Prädiabetisch. Er hat über 50 kg verloren. Er hat mehr Energie, die Knie schmerzen nicht mehr und er kann klarer denken.

Ist Diabetes heilbar?

Bislang galt Diabetes als eine nicht rückgängig machbare Krankheit, die chronisch ist und immer stärker in ihrer Ausprägung wird. Nicht nur das Fallbeispiel von Joseph Onesta zeigt, dass das nicht stimmt, sondern mehrere größere Studien zeigen ähnliches.

Rauchen ist eine ungesunde Gewohnheit, von der sich viele Diabetiker, wenn sie darunter leiden, befreien wollen. Mehr über Raucherentwöhnung mit Hypnose findest du hier!

Berlin Hypnose Berlin-Hypnose.net

Magenverkleinerung heilt Diabetes kurzzeitig

In einer Studie (3) hat man bei Diabetes-Patienten, die einen Magenbypass oder einen Schlauchmagen bekommen haben (mehr über Magenverkleinerung bei Adipositas (4)), die Reaktion auf den Diabetes untersucht.

Dasselbe hat man in dieser Studie (5) mit Magenbandpatienten gemacht, die diabetisch waren.

Was war das Resultat? Nach bereits einer Woche, noch bevor der Gewichtsverlust wirklich eingesetzt hat, brauchen die Patienten keine Medikamente mehr. Der Diabetes war verschwunden.

Was war passiert? Die Magen-OP macht die alte Ernährungsweise für eine bestimmte Zeit unmöglich. Die Leber und die Pankreas können sich schnell regenerieren und übernehmen wieder die Aufgabe, die sie übernehmen sollen.

Bedeutet das, dass eine Magen-OP der Weg ist um den Diabetes los zu werden? Nein!

Denn leider wurde ein Großteil der Teilnehmer wieder rückfällig (6).

Die Magenband-OP hat eine radikale Ernährungsumstellung erzwungen aber der Körper passt sich an die OP an und schon bald kann sich der Patient wieder annähernd normal ernähren. 

Den Patienten wurde oft nicht gezeigt, was dafür verantwortlich ist, dass der Diabetes sich zurück gebildet hat. Und es gibt so viele unterschiedliche Ideologien und Ansichten von Ärzten, Ernährungsberatern und Diabetologen zu dem Thema, dass es für Patienten fast unmöglich ist, zu wissen was sie tun sollen.

Dazu kommt das alte Verhaltensmuster schwer zu überwinden sind. Gewohnheiten im Bezug auf Ernährung brauchen eine mentale Bearbeitung. Zum Beispiel mit Hypnose oder Verhaltenstherapie. Sonst ist es zu schwer diese radikale Veränderung umzusetzen.

Ein neues Erklärungsmodell für Diabetes

Bis noch vor einiger Zeit, ging man davon aus, das  Problem mit Diabetes ist folgendes:

  • Zu viel Zucker im Blut

jetzt weiß man, das ist nicht komplett richtig. Das wirkliche Problem ist:

  • Zu viel Zucker im Körper

Das bedeutet, die Gabe von Insulin verstärkt das Problem sogar noch. Bei einem Diabetiker sind Leber und Bauchspeicheldrüse nicht mehr in der Lage, den Zucker aus dem Blut in den Körper zu bringen. 

Es kommt zur Fettleber, gefolgt von Insulinresistenz und durchschnittlich 14 Jahre später zur Diagnose von Diabetes

Die Gabe von Insulin führt jetzt dazu, dass der Zucker, als Fett in den Körper gedrückt wird, was zu weiteren Erkrankungen führt und zu noch stärkeren Übergewicht.

Wenn man jetzt aber weiß, dass zu viel Zucker im Körper das Problem ist, dann ist die Gabe von Insulin der genau der falsche Ansatz. Mehr Zucker wird in den Körper gepresst. Der Diabetes wird schlimmer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Insulin funktioniert im Körper wie diese japanischen Schaffner, die die Reisenden in den Zug pressen. Der Körper kann keinen weiteren Zucker mehr aufnehmen. Deswegen fängt er an weniger Insulin zu produzieren. Aber wir geben dem Körper jetzt Insulin von außen und zwingen ihn dazu, die Zellen des Körpers weiter aufzupumpen

Warum bekommen Patienten in Deutschland mehr Insulin als in anderen Ländern?

Es gibt strukturelle Probleme in unserem Gesundheitssystem, die dazu führen, dass in Deutschland sehr viel früher Insulin verschrieben wird und sehr viel mehr

Die neuen Erkenntnisse, dass Diabetes Typ 2 heilbar ist, kommen bei den Hausärzten leider nicht an.

In diesem Video erklärt Dr. Matthias Riedl, der ärztliche Direktor des Medicum Hamburg die Gründe dafür:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Ernährungsumstellung führt zu Diabetes Remission?

Wenn zu viel Zucker im Körper das Problem ist, dann kann die Lösung nur sein:

  1. Füge keinen weiteren Zucker hinzu (Low Carb)
  2. Verbrenne den Zucker (Intermittierendes Fasten

Was bisher nicht funktioniert hat

Interessant ist auch, dass bis jetzt, die gängige Empfehlung zur Ernährungsumstellung das Gegenteil war, nämlich wenig Fett und viele Kohlenhydrate. Leider hat diese Ernährungsumstellung aber keine Verbesserung für das Leben den Menschen gebracht. Der Diabetes hat sich weiter verschlimmert (7). 

Was tatsächlich funktioniert

Die neue “wenig Kohlenhydrate”- Ernährung (Low Carb) dagegen, zeigt bereits gute Resultate, wie viele bestätigte Fälle zeigen. Es ist genau die Ernährungsweise, die Menschen nach einer Magenverkleinerung annehmen müssen, weil der Körper den Zucker nicht mehr verarbeiten kann. 

Schon nach einer sehr kurzen Zeit, kann komplett auf die Einnahme von Medikamenten verzichtet werden. Der Blutzucker muss dabei natürlich penibel überwacht werden.

Wie in dieser Studie (8) mit 330 Probanden. Nach einem Jahr galten 58% der Teilnehmer nicht mehr als diabetisch.

Wie hilft Hypnose bei Diabetes?

Studien zeigen, dass es vielen Menschen schwer fällt eine Ernährungsumstellung durchzuhalten. Fasten und die starke Reduzierung von Kohlenhydraten aller Art, führen bei vielen Menschen zu Frustration und Demotivation. Dazu kommt, dass viele Menschen, eine Art Abhängigkeit zu Zucker entwickelt haben. 

Hypnose hilft bei all diesen Phänomenen.  

Hypnose wird benutzt um: 

  • die Motivation zu steigern
  • die Gefühle zu verändern, wie Hunger
  • Ängste zu reduzieren 
  • alte Denkmuster aufzubrechen
  • Gewohnheiten, Reflexe und Automatismen zu unterbrechen
  • Die Sichtweise auf Dinge zu ändern
  • Abhängigkeiten zu beenden
  • uvm.

Bis jetzt, war es so, dass viele Patienten bei der Ernährungsumstellung alleine gelassen wurden aber durch die Hilfe von Hypnose, können sie es jetzt schaffen. 

Dies kann die Behandlung von Diabetes in der Zukunft revolutionieren und dazu führen, dass jeder einzelne Betroffene und die gesamte Gesellschaft davon profitiert. 

Wir geben bereits rund 12% unserer Gesundheitsausgaben für stoffwechselbedingte Erkrankungen aus und nach Schätzungen wird die Zahl der Patienten, die unter Diabetes leiden in den nächsten 20 Jahren um 50% steigen.

Kein Diabetes bedeutet:

  • keine Neuropathien (Nervenschäden)
  • keine abgestorbenen Zehen, keine Amputationen
  • keine Nierenschädigung und Dialyse
  • keine Blindheit durch Diabetes
  • keine Leberzirrhose
  • reduziertes Schlaganfall Risiko
  • reduziertes Alzheimer Risiko
  • reduziertes Krebsrisiko
  • reduziertes Herzinfarktrisiko 

Wenn du diese Veränderung für dich möchtest: nehme Kontakt mit mir auf!

Möchtest du diese Veränderung?

Wenn dich dieser Artikel angesprochen hat und du diese Veränderung für dich möchtest, dann klicke auf den Button und mach einen kostenlosen Beratungstermin mit mir am Telefon aus.

Du bekommst Zugriff auf meinen Kalender und wählst einen passenden Termin für dich. Ich rufe dich dann zu der von dir gewählten Zeit zurück.

Buchempfehlungen Hypnose und Diabetes

DIABETES RÜCKGÄNGIG MACHEN, Jason Fung

Jason Fung ist einer der führenden Wissenschaftler im Bereich der Diabetes-Forschung und verbindet neue Erkenntnisse über Diabetes mit einer praktischen Anwendbarkeit. Sein Konzept ist erprobt und wird in seiner Klinik erfolgreich angewandt. Wer diesen Ratschlägen folgt, kann es schaffen, die Folgen des Diabetes zu lindern, die Medikamentenlast zu reduzieren und vielleicht sogar den Diabetes rückgängig zu machen.

Das Buch ist einfach geschrieben. Startet mit einer Schnellanleitung und fügt dann all die wissenschaftlichen Erklärungen an. Man kann also sofort mit dem Programm beginnen.

HYPNOFASTING PROGRAM GUIDE, Joseph Onesta

Joseph Onesta wurde in diesem Artikel bereits erwähnt. Er hat seine Erfahrungen in diesem Buch zusammengefasst und einen Plan geschrieben, der für jeden leicht umsetzbar ist. Anders als Jason Fung startet er langsam. Man kann sich an die Verhaltensänderungen gewöhnen. Als klinischer Hypnotherapeut liefert er viele Hilfen für Motivation und Mindset. Zu keiner Zeit fühlt sich der Leser überfordert, sondern immer in der Lage den Vorschlägen aus dem Programm Folge zu leisten.

Onesta schreibt aus Erfahrung. Er hat dieses Programm selbst durchlaufen und er hat die Verbesserungen an seiner Gesundheit selbst erfahren. Er kennt die Zweifel die aufkommen und er kann helfen diese zu zerstreuen. Das Buch gibt es z.Z. nur auf Englisch.

Quellen

(1) Yuan Xu und Etzel Cardeña, Hypnose als Zusatztherapie bei der Diabetesbehandlung, 2010 https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/00207140701673050, abgerufen 02.05.2021

(2) Joseph Onesta, HypnoFasting is Hypnosis Facilitated Lifestyle Change to Lose Weight & Control Type II Diabetes. In Person or On Line, http://www.mindpowerpittsburgh.com/hypnofasting abgerufen 02.05.2021

(3) Philip R. Schauer et al., Biatric Surgery versus Intensive Medical Therapy in Obese Patients with Diabetes, April 26, 2012, https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/nejmoa1200225 N Engl J Med 2012; 366:1567-1576, DOI: 10.1056/NEJMoa1200225 abgerufen: 02.05.2021

(4) Florian Günther, Alternativen zur Magenverkleinerung bei Adipositas, 2021, https://berlin-hypnose.net/alternativen-zur-magenverkleinerung abgerufen 02.05.2021

(5) John B Dixon, Adjustable gastric banding and conventional therapy for type 2 diabetes: a randomized controlled trial, 2008, https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18212316/ abgerufen 02.05.2021

(6) bab, Diabetes 2 ist heilbar – doch die Rückfallgefahr ist hoch, 2019 https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/diabetes-2-ist-heilbar-doch-die-rueckfallgefahr-ist-hoch-13327/#:~:text=Im%20Jahr%202040%20k%C3%B6nnten%20bis,Nachricht%3A%20Diabetes%202%20ist%20heilbar. abgerufen: 02.05.2021

(7) Surender K Arora & Samy I McFarlane, The case for low carbohydrate diets in diabetes management, 2005, https://nutritionandmetabolism.biomedcentral.com/articles/10.1186/1743-7075-2-16, abgerufen: 02.05.2021

(8) Virta Health, Virta’s Preliminary 1-Year Results: A Conversation with Sarah Hallberg, 2017, https://www.virtahealth.com/blog/virtas-preliminary-1-year-results-a-conversation-with-sarah-hallberg, abgerufen am: 02.05.2021

Meine Schwerpunkte

Vorheriger Beitrag
Alternativen zur Magenverkleinerung bei Adipositas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü